Ungewollt

Ungewollt




Eigentlich Prinzessin 

 

Eine nicht alltägliche Liebesgeschichte in den deutschen Nachkriegsjahren. Eine Frau, ein Mann, eine Beziehung mit Folgen. Doch alltäglich? Eher nicht! Die bürgerliche Kriegswitwe Helene mit vier Kindern und der Prinz Karl Eugen, der, wie sich erst zum Zeitpunkt der Schwangerschaft herausstellt, verheiratet ist. Dazwischen Hans Schlegel, Untermieter und eifersüchtiger Bewunderer der schönen Witwe, Kamerad und Widersacher. Wahre Liebe gegen gesellschaftliche Zwänge. Genährt durch Kompromisse. Und schließlich noch der macht- und habgierige Bruder des Prinzen, der selbst vor üblen Machenschaften nicht zurückschreckt, als er von der außerehelichen und einzigen Erbin erfährt. Wird er ihre Liebe zerstören? Ein Roman voller Emotionen. Die ganze Bandbreite der Gefühle wie Glückseligkeit, Furcht, Enttäuschung, Sehnsucht und Trauer. Testleser bestätigen: Ein Roman, ganz sicher nicht nur für Frauen!

 

Taschenbuch: 9,99 €

Eigentlich Prinzessin 2

 

Folgeband von „Eigentlich Prinzessin“ Helga Patrizia, uneheliche Tochter des Prinzen, ist inzwischen erwachsen geworden. Erfolgreich wurde ihre wahre Herkunft bis dahin vertuscht. Ein Erlebnis, das Helga zu tiefst erschüttert, bringt die Wende. Kleine Splitter der Erinnerung tauchen auf. Die jahrelang unterdrückte Ahnung bahnt sich langsam ihren Weg. So begibt sie sich auf eine gefährliche Spurensuche. Ein Unbekannter, der immer wieder auftaucht, verschafft ihr zudem das Prickeln, das sie in ihrer Ehe vermisst. Wer ist dieser Mann, der ihr wie ein Schatten folgt? Und was führt Ernst Ludwig, der jüngere Bruder des Prinzen, gegen Helga im Schilde? Was ist aus der Liebe zwischen Helene und Eugen geworden? Fragen über Fragen! Die Antworten dazu finden Sie in diesem Buch!

 

Taschenbuch: 9,99 €

Eigentlich Prinzessin 

 

Eine nicht alltägliche Liebesgeschichte in den deutschen Nachkriegsjahren. Eine Frau, ein Mann, eine Beziehung mit Folgen. Doch alltäglich? Eher nicht! Die bürgerliche Kriegswitwe Helene mit vier Kindern und der Prinz Karl Eugen, der, wie sich erst zum Zeitpunkt der Schwangerschaft herausstellt, verheiratet ist. Dazwischen Hans Schlegel, Untermieter und eifersüchtiger Bewunderer der schönen Witwe, Kamerad und Widersacher. Wahre Liebe gegen gesellschaftliche Zwänge. Genährt durch Kompromisse. Und schließlich noch der macht- und habgierige Bruder des Prinzen, der selbst vor üblen Machenschaften nicht zurückschreckt, als er von der außerehelichen und einzigen Erbin erfährt. Wird er ihre Liebe zerstören? Ein Roman voller Emotionen. Die ganze Bandbreite der Gefühle wie Glückseligkeit, Furcht, Enttäuschung, Sehnsucht und Trauer. Testleser bestätigen: Ein Roman, ganz sicher nicht nur für Frauen!

 

Kindle: 3,99 €

Eigentlich Prinzessin 2

 

Folgeband von „Eigentlich Prinzessin“ Helga Patrizia, uneheliche Tochter des Prinzen, ist inzwischen erwachsen geworden. Erfolgreich wurde ihre wahre Herkunft bis dahin vertuscht. Ein Erlebnis, das Helga zu tiefst erschüttert, bringt die Wende. Kleine Splitter der Erinnerung tauchen auf. Die jahrelang unterdrückte Ahnung bahnt sich langsam ihren Weg. So begibt sie sich auf eine gefährliche Spurensuche. Ein Unbekannter, der immer wieder auftaucht, verschafft ihr zudem das Prickeln, das sie in ihrer Ehe vermisst. Wer ist dieser Mann, der ihr wie ein Schatten folgt? Und was führt Ernst Ludwig, der jüngere Bruder des Prinzen, gegen Helga im Schilde? Was ist aus der Liebe zwischen Helene und Eugen geworden? Fragen über Fragen! Die Antworten dazu finden Sie in diesem Buch!

 

Kindle: 3,99 €




Joana Peters pures Leben, ohne Wenn und Aber!

Meine Stärken und Schwächen als verlassene Mutter

Von dem eigenen Kind einfach verlassen und vergessen!

Sobald das eigene Kind den Bruch mit seiner Familie vollzieht, beginnt für die Eltern eine lange Zeit der Trauer und Hilflosigkeit. 
An dieser ausweglosen Situation zerbrechen sehr viele Eltern aber auch die Geschwisterkinder. 
Macht- und Hilflosigkeit machen sich breit. 
Die betroffenen Eltern schämen sich über ihre Situation des Verlassenseins zu sprechen.
Auch Joana Peters gehört zu den verlassenen Eltern, sie fand über das Aufschreiben ihrer Gedanken und Gefühle einen Weg, wieder ein fast normales Leben zu führen! 
Autobiografischer Roman



Chicko - Joanas treuester Wegbegleiter

Chicko - Joanas treuester Wegbegleiter



Beas letzter Brief an ihre Tochter Kim

Beas letzter Brief an ihre Tochter Kim



Luise, geboren um zu leiden, bis in alle Ewigkeit

Luise, geboren um zu leiden, bis in alle Ewigkeit



Conny - Teil 1 In der Wildheit der Gefühle!

Conny - Teil 2 In der Wildheit ihres puren Lebens!



Conny - Sonderedition / Gesamtauflage

Conny - Sonderedition / Gesamtauflage



Ich nannte ihn Jo

Ich nannte ihn Jo




Autobiographische Romane von

Joana Peters

auch bei